»Breit angelegt, facettenreich und farbig wie ein Gobelin, im Detail kurzgefasst grausam wie ein Nachrichtentelegramm aus dem Mittleren Osten unserer Tage.« POLITIKEN, Dänemarks führende Tageszeitung

Unser eBook der Woche - Juel Larsen, Der Untergang der Welt vorgestellt von Jenny Brodski | Lektorat

Es begann, als ich zwölf Jahre alt war. Meine Familie und ich zogen um. Noch bevor ich die letzte Kiste ausgepackt hatte, lief ich los, um mich in der Stadtbücherei anzumelden: Mit drei Wochen Sommerferien in Aussicht, gab es endlich jede Menge Zeit zum Lesen! Ich schleppte eine große Tasche voller Bücher nach Hause. 14 Tage und acht Romane später schlug ich ein Buch auf, das ich eher zufällig ausgeliehen hatte. Es katapultierte mich in eine der berüchtigten Phasen, für die ich bekannt bin – und während denen ich von einem Thema so fasziniert bin, dass ich alles lese, was ich dazu in die Finger bekommen konnte. Diesmal hatten es mir die Tempelritter und Kreuzzüge des 12. und 13. Jahrhunderts angetan. Einen langen, heißen Sommer lang verschlang ich einen historischen Wälzer nach dem nächsten. Aber alles hat einmal ein Ende: Irgendwann hatte ich genug von Gralen, heiligen Kriegen und tollkühnen Rittern. Mit der Sicherheit einer Fast-Dreizehnjährigen war ich überzeugt, nie wieder ein Buch über Kreuzzüge lesen zu wollen …

Diesem Vorsatz bin ich tatsächlich recht lange treu geblieben. Aber dann kam mein erster Tag im dotbooks-Lektorat – und DER UNTERGANG DER WELT. Dieser beeindruckende Roman des dänischen Autors Juel Larsen erzählt die Geschichte des adeligen Witwers Rane Blakesson, der sich in ein waghalsiges und gefährliches Abenteuer stürzt, um sich von dem tragischen Verlust seiner geliebten Frau abzulenken: Im Auftrag des Papstes soll er sich den Kreuzrittern anschließen und Jerusalem in heiliger Mission von den Heiden befreien. Bereit für den Kampf und den Tod, macht Rane sich auf den Weg ins Gelobte Land. Doch es gibt jemanden, für den er ganz und gar nicht bereit ist – das Mädchen Rachel. In Köln rettet er die Kleine, als die anderen jüdischen Einwohner der Stadt bestohlen und niedergemetzelt werden. Von nun an sind der Mann und das Mädchen unzertrennlich. Sie brechen auf, um der Kirche zu dienen und den katholischen Glauben zu verteidigen – nichtahnend, welche Gefahren und Schicksalsschläge ihnen auf ihrer Reise begegnen werden …

DER UNTERGANG DER WELT ist ein mitreißendes Buch. Es hat alles, was ein guter historischer Roman braucht: opulente Schlachten, einen packenden Plot und authentische Protagonisten. Doch was mich an Juel Larsens Werk darüber hinaus begeistert, ist die Beziehung zwischen Rane und Rachel, zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die dennoch so vieles miteinander verbindet. Wollen Sie die beiden kennenlernen? Dann laden Sie sich unbedingt die kostenlose XXL-Leseprobe von unserer Website auf Ihren Reader: http://www.dotbooks.de/e-book/269849/xxl-leseprobe-der-untergang-der-welt

Über ein Jahrzehnt habe ich mich standhaft geweigert, ein Buch über Kreuzzüge und Tempelritter auch nur in die Hand zu nehmen. Doch nach der Lektüre dieses Romans habe ich eines gelernt: „Sag niemals nie!“ Und das werde ich nie wieder tun, versprochen!